Thermografie

ThermografieThermografie bezeichnet ein berührungsloses, bildgebendes Messverfahren. Mit ihrer Hilfe werden Temperaturmessungen flächenförmig erfasst und dargestellt.

Die Thermografie stellt die Wärmeemission von Gegenständen, Maschinen, Häusern etc. fest und ermittelt ein genaues Bild thermischer Verluste in Gebäuden.

Und so gehts:

Eine Infrarotkamera misst die Oberflächentemperatur der Bauteile und stellt diese in einem farbigen Wärmebild dar. Ein Beispiel: Die Farbe rot zeigt sich, wenn die Temperatur der Außenwände im Winter hoch ist – ein deutliches Zeichen für eine schlecht gedämmte oder undichte Fassade des Hauses.

Bei der Überprüfung der einwandfreien Wärmedämmung von Gebäuden lassen sich Fehler in der Bauausführung eindeutig nachweisen. Besonders effektiv ist eine gleichzeitige thermografische Untersuchung der Gebäudehülle in Verbindung mit einer Luftdichtheitsprüfung (Blower-Door).